Onlinerechner Stromsteuerrückerstattung

Für kleine und mit­tlere Unternehmen (KMU) nach § 9b Strom­StG sowie § 10 Strom­StG “Spitzenaus­gle­ich

Dieser Online-Rech­n­er dient als Ver­an­schaulichungs­beispiel. Er soll eine erste Vorstel­lunge ein­er möglichen Steuer­rück­er­stat­tung für Strom aufzeigen, voraus­ge­set­zt Ihr Unternehmen gehört dem pro­duzieren­den Gewerbe oder der Land- und Forstwirtschaft an (WZ Code 2003).

Durch Sie vorgenommene Rech­nun­gen stellen wed­er eine rechtliche, steuer­liche oder son­stige Auskun­ft, Empfehlung oder Garantie seit­ens ino­va dar. Grund­sät­zlich erset­zt dieser Onlinerech­n­er nicht eine pro­fes­sionelle Beratung durch die ino­va, bei der konkrete Umstände und Fak­ten zu berück­sichti­gen sind.

Die Entwick­lung dieses Onlinerech­n­ers wurde mit aller gebote­nen Sorgfalt durchge­führt. Es wird jedoch kein­er­lei Gewährleis­tung und Haf­tung für die Richtigkeit der Berech­nun­gen übernommen.

Stromsteuerrückerstattung nach § 9b StromStG

Für kleine und mit­tlere Unternehmen (KMU) nach § 9b Strom­StG OHNE Energiemanagementsystem

Stromsteuerrückerstattung nach § 10 StromStG “Spitzenausgleich”

Für  Unternehmen MIT Energie­m­an­age­mentsys­tem ODER  einem alter­na­tiv­en Sys­tem (nach Anlage 2 SpaE­fV

Welche Unternehmen sind antragsberechtigt?

Unternehmen des Produzierenden Gewerbes (im Sinne des § 2 Nr. 3 StromStG):

Unternehmen, die dem Abschnitt C (Berg­bau und Gewin­nung von Steine und Erden), D (Ver­ar­bei­t­en­des Gewerbe), E (Energie- und Wasserver­sorgung) oder F (Baugewerbe) der Klas­si­fika­tion der Wirtschaft­szweige zuzuord­nen sind.

Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft (im Sinne des § 2 Nr. 5 StromStG):

Unternehmen, die dem Abschnitt A (Land- und Forstwirtschaft) oder der Klasse 05.02 (Teich­wirtschaft und Fis­chzucht) der Klas­si­fika­tion der Wirtschaft­szweige zuzuord­nen sind.

Warum wird die Summe der rentenversicherungspflichtigen Entgelte benötigt? (Betrifft NUR § 10)

Da die Mehrein­nah­men des Staates aus der Strom­s­teuer der Finanzierung der Beitragssatzsenkun­gen in der Renten­ver­sicherung dienen, wird der Arbeit­ge­ber­an­teil der Renten­ver­sicherungs­beiträge bei der Berech­nung der Ent­las­tung bei § 10 berücksichtigt.

Unterlagen anfordern

12 + 4 =